In jeder Fantasy Geschichte gibt es einen Konflikt zwischen guten und bösen Figuren. Die Klasse 6d hat im Kunstunterricht analysiert, was diese beiden Figurengruppen besonders auszeichnet.

"Alle Jahre wieder" stellt der Schulverein einen Tannenbaum in der Pausenhalle auf, der mit selbst gebasteltem Schmuck der jüngeren Klassen verziert wird.

Für die großzügige Spende und Anlieferung danken wir Herrn Dennis Albrecht, der den Baum im Namen seiner Karateschule Kumadera zur Verfügung gestellt hat!

Die Aufgabe des Kunst-Leistungskurses im Jahrgang 11 bestand darin, sich mit dem Thema "Schirm" auseinander zu setzen. Während andere Schülerinnen und Schüler einen malerischen oder zeichnerischen Ansatz wählten, entschied Sean Spitzer sich für eine fotografische Herangehensweise.

Das Oktoberbild zeigt "The killed tree", ein Land Art Projekt von Kimberly Weber aus dem Kurs 12KU1.

Am 4. August haben wir unsere neuen fünften Klassen begrüßt. 

Auch im Kunstunterricht kann es richtig anstrengend werden: Eine Sportperformance der Klasse 8d.

Ab dem 1. August 2017 werden sämtliche Buslinien in Langwedel, Oyten, Ottersberg und Achim und damit auch die Schulbusfahrten von der Firma Weser-Ems Busverkehr GmbH übernommen. Dadurch verändern sich einzelne Abfahrtzeiten.

Das Bild des Monats Juli stammt von Laura Wahlers aus der Klasse 6e. Zum Thema Bilderbuch sollte ein kurzes Bilderbuch in Mischtechnik, unter Verwendung mindestens einer erprobten Drucktechnik, gestaltet werden.

Am Freitag, 16.6.17 fand um 15:00 Uhr in unserer Aula die feierliche Verabschiedung statt.

Schülerinnen und Schüler eines Biokurses des elften Jahrgangs konnten am Dienstag, den 13.06.2017, zum ersten Mal ökologische Untersuchungen im neuen Schülerlabor "Catoneum" direkt an der Weser durchführen.

Wieder einmal hatten die Ruderer vom Cato einen ungewöhnlichen Besucher im "Ölhafen".

Der Fachbereich Kunst präsentiert regelmäßig "Das Bild des Monats". Das Bild des Monats Juni stammt von Leonie Stürmer aus der Klasse 6d.

Der 23. Mai stand am Cato ganz im Zeichen der Beschäftigung mit Europa: Viele Lerngruppen beschäftigten sich im Rahmen kleinerer Projekte mit dem Thema und besprachen ihre Ergebnisse.

Das sechste Erasmus+-Projekt fand vom 07. bis zum 13.05.2017 statt. Diesmal ging die Fahrt nach Polen in ein kleines, abgelegenes Städtchen namens Górowo. Vier von uns Schülerinnen und Schülern, die an der Erasmus-AG teilgenommen haben, waren in Begleitung von unseren Lehrkräften Frau Haltermann und Herr Eltner am Sonntagmorgen auf den Weg mit dem Zug zum Hamburger Flughafen.

Der Schulverein bedankt sich sehr herzlich bei Anne Olbertz für die großzügige Spende der süßen Schäfchen.