Corona-Situation

Die Corona-Pandemie bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich, die manchmal zu traurigen Gedanken führen, für Streit sorgen oder auch die ungewöhnlichen schulischen Anforderungen als nicht zu bewältigen erscheinen lassen.

Niemand soll sich mit diesen Herausforderungen allein gelassen fühlen! Als das Beratungsteam des Cato möchten wir euch darauf hinweisen, dass wir auch im Lockdown für euch erreichbar sind und ihr uns jederzeit per Email kontaktieren könnt. Gerne telefonieren wir dann auch mit euch.

Beratung für Schülerinnen und Schüler

Tauchen Probleme auf, sind eure Eltern oder eure Lehrkräfte meist die ersten, die ihr ansprecht, um Unterstützung zu erhalten. Dort erfahrt ihr Rückhalt und Verständnis.

Manchmal gibt es aber Situationen, da möchtet oder könnt ihr vielleicht gerade nicht mit Eltern und Lehrkräften sprechen oder wisst nicht, wie.

Vielleicht fühlt ihr euch ausgegrenzt, habt Angst, in der Schule zu versagen, habt Schwierigkeiten euch in der Schule oder zu Hause zu organisieren, wisst nicht, welchen Weg ihr innerhalb der Schullaufbahn gehen sollt, habt Probleme zu Hause oder mit Freunden und Schwierigkeiten, euch in der Schule zu konzentrieren… dann kommt gerne zu uns. Wir haben ein offenes Ohr für euch und versuchen zusammen mit euch eine Lösung zu suchen.

Beratung für Eltern

Für Eltern tauchen während der Schulzeit der eigenen Kinder zahlreiche Fragen und Momente der Unsicherheit auf. Diese betreffen häufig die Leistung, das soziale Miteinander, familiäre Konflikte, Trauerfälle und Auswirkungen auf die Schule.

In solchen Situationen sind die entsprechenden Fachlehrkräfte und insbesondere die Klassenlehrkräfte die ersten Ansprechpartnerinnen. Im Gespräch mit denjenigen Lehrkräften, die ihr Kind kennen und im  Unterricht erleben, lässt sich meist auf eine Entspannung der Situation hinarbeiten.

Falls zusätzliche Gespräche notwendig erscheinen, können Sie sich gerne an uns wenden.

Beratung für Lehrkräfte

Auch Lehrkräfte können Beratungsanlässe haben, mit denen sie zu uns kommen können. Diese können Konflikte innerhalb der Klassengemeinschaft betreffen, Konflikte innerhalb des Kollegiums, die eigene Arbeitsbelastung oder auch die Sorge um einzelne Schülerinnen und Schüler.

Auch unterstützen wir bei der Organisation von Eltern- oder Informationsabenden sowie bei der Organisation von schulinternen Fortbildungen.

Für alle Beratungsanlässe gilt

  • Sie sind vertraulich. Ohne das Einverständnis der ratsuchenden Person erfährt niemand von den Inhalten des Gesprächs.
  • Sie sind freiwillig.
  • Sie sind Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Beratung ersetzt keine therapeutischen Maßnahmen. Im gegebenen Fall sind wir als Beratungsteam die Schnittstelle zwischen Schule und externen fachspezifischen Beratungsangeboten.
  • Das Beratungsteam berät und handelt unabhängig und frei von Weisungen.

Das Beratungsteam

Susanna Klein

Ich bin seit 2010 am Cato tätig und unterrichte die Fächer Biologie und Geschichte. Zurzeit mache ich eine zweijährige Ausbildung als Beratungslehrerin. Die Ausbildung findet unter der Leitung einer Schulpsychologin und der Universität Hildesheim statt.

Mit der Ausbildung als Beratungslehrkraft möchte ich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern in für sie schwierigen Situationen unterstützen. Ich möchte erreichen, dass sich alle in der Schule beteiligten Personengruppen wohlfühlen und die Schulzeit als bereichernd wahrnehmen können.

Erreichen könnt ihr bzw. können Sie mich jederzeit per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder zu meinen Sprechzeiten im Raum 111.


Arnd Seiferth

Ich bin seit 2008 an unserer Schule und unterrichte das Fach Religion. Mir ist es wichtig, dass die Schulzeit, die einen ganz wesentlichen Teil in unsrem Leben ausmacht, nicht irgendwie „herumgebracht“ wird, sondern als eine gute, hilfreiche und sinnvolle Zeit erlebt wird. Wo das nicht so empfunden wird, möchte ich helfen, beraten und begleiten, mit dem Ziel, dass die Schulzeit nicht als belastend erlebt wird.

2010 habe ich eine zweijährige Weiterbildung zum Schulseelsorger abgeschlossen. Inhalte waren u. a. Techniken systemischer Beratung, Seelsorge in Notfällen und Krisen und jugendliche Lebensthemen. Geleitet wurde die Ausbildung von Systemischen Beratern, Therapeuten und Systemischen Supervisoren am Religionspädagogischen Institut Loccum.

Gleichzeitig zu meinem Beruf als Lehrer bin ich Pastor der evangelischen Landeskirche Hannovers und Jugendpastor im Kirchenkreis Verden. Gern bin ich auch in geistlichen und kirchlichen Fragen ansprechbar und unterliege der seelsorgerlichen Schweigepflicht. Meine Beratung und Begleitung steht aber allen Ratsuchenden unabhängig von Religion oder Konfession offen. Die Beratungsgrundsätze sind die gleichen wie die der anderen Beratungslehrerinnen oder Beratungslehrern.

Erreichen könnt ihr bzw. können Sie mich per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).


Peter Zotzmann

Ich unterrichte seit 2012 am Cato Deutsch und Englisch. Seit 2015 bin ich an unserer Schule als Beratungslehrer tätig. Kinder und Jugendliche kommen mit unterschiedlichsten Biografien, Bedürfnissen und vielleicht auch Problemen in unsere Schule und lernen gemeinsam hier. Alle haben dabei das Recht auf optimale Bedingungen des Lernens und der Persönlichkeitsentwicklung. Ich sehe es als meine Aufgabe diese Bedingungen auch auf der Basis meiner Beratungslehrerausbildung mitzugestalten und bei allen Problemen Ansprechpartner zu sein. Unsere Schule soll, blickt man irgendwann zurück, ein Ort positiver Erfahrungen gewesen sein.

Ich bin unter der E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit erreichbar und zu meinen Sprechzeiten im Raum 111.